BSC Schwimmerinnen siegen bei Kaderwettkampf

Die BSC Schwimmerinnen Josefa Dünschede und Viktoria Schultz (beide 02) nahmen auf Einladung des Landestrainers im Schwimmen mit den anderen Mitgliedern des Sichtungskaders des Schwimmverbandes NRW an den Swim &  Fun Days in Essen teil. Im  Schwimmzentrum Essen - Rüttenscheid mit seinen acht 50 m Bahnen, gingen Schwimmstars aus ganz Deutschland an den Start. Da war es für die Nachwuchssportler beeindruckend, mal auf demselben Startblock zu stehen wie die „Profis“.

Josefa hatte sich für ihre Starts mehrere Rücken und Freistil Strecken ausgesucht. Über 100 m Rücken siegte sie mit neuer Bestzeit im Jahrgang. Auch über 200 m Rücken gewann sie Gold und blieb ganz eng an ihrer Bestzeit. Über 400 m Freistil  blieb sie mit 5:08,64 dicht an ihrer Bestmarke und gewann über diese Strecke Silber. Über 200 m Lagen konnte sie sich um 3 Sekunden auf 2:44,47 verbessern; sie muss hier aber weiter kämpfen, um bis Ende Mai unter den schnellsten 60 Mädchen Deutschlands zu bleiben und die Qualifikation zum DSV Jugendmehrkampf zu erreichen. Über 200  Lagen, 200 m, Freistil und 100m Freistil wurde sie jeweils Fünfte im Jahrgang.

PKG Overath wird Kreismeister im Schwimmen

Am 18.03.2014 fuhren insgesamt 17 Schülerinnen und Schüler mit dem Bergischen Wanderbus Richtung Opladen. Auch wenn es über die Höhen des Bergischen Landes ging, diente das nur zur Stauumfahrung, um pünktlich zum Einschwimmen im modernen  Wiembachtalbad in Opladen zu den Kreismeisterschaften im Schwimmen anzukommen. Hier ging es auf fünf 25 m Bahnen an den Start.

Der Ausschuss für den Schulsport der Stadt Leverkusen hatte in Zusammenarbeit mit dem Schwimmbezirk Mittelrhein den Wettkampf gemeinsam für die Schulen des Rheinisch Bergischen und  Oberbergischen Kreises  und der  Stadt Leverkusen ausgerichtet. Leider waren einige Schulen gezwungen, krankheitsbedingt ihre Mannschaften zurück zu ziehen.

So mussten sich die Mädchen des PKG mit der Konkurrenz aus Nümbrecht messen. Alina Lukas, Josefa Dünschede, Lea Podschun, Kim und Tabea Schäfer, Henriette Hillebrand , Tabea Winkens und Viktoria Schultz gingen in der Wertungsklasse III an den Start: hier gab es Einzelrennen im Rücken-, Freistil- und Brustschwimmen sowie eine 4 x 50 m Lagen und ein 8 x 50 m Freistilstaffel. Jede Teilnehmerin durfte höchstens 3 x starten. Insgesamt erzielten alle Sportlerinnen tolle Bestzeiten. Besonders Josefa Dünschede durfte sich über eine hervorragende Zeit von 0:32,44 über 50 m Rücken freuen. Die Mädchen aus Overath siegten jedenfalls überlegen und wurden mit insgesamt 3.559 Punkten Kreismeister Schwimmen im Rheinisch Bergischen Kreis.

Viktoria Schultz gewinnt Pokal in Osnabrück

Sechs BSC Schwimmer nahmen mit der Auswahlmannschaft des Schwimmbezirk Mittelrhein am 15. und 16. März am Internationalen Schwimmwettkampf in Osnabrück teil. Die erfolgreichsten Teilnehmer waren Felix Reuber (01) und Viktoria Schultz (02). Felix gewann mit neuen Bestzeiten Gold über 50 m und 200 m Brust und außerdem eine Bronzemedaille. Insgesamt konnte er wieder an seine Bestmarken anknüpfen und diese steigern.

Viktoria konnte sich über 50 m Rücken, 100 m Freistil und 50 m Brust  für das Finale der Jahrgänge 2001 und jünger qualifizieren. Bei allen Finalrennen konnte sie sich noch mal deutlich verbessern. Das beste Ergebnis erreichte sie über 50 m Brust: hier konnte sie sich im Finale auf 36,43 Sekunden steigern und gewann damit in der Jahrgangsgruppe Silber und einen stattlichen Pokal. Außerdem sicherte sie sich mit dieser Zeit Platz 1 in der aktuellen Bestenliste in ihrem Jahrgang. Über 200 m Lagen konnte sie sich gleich um sechs Sekunden verbessern und mit einer Zeit von 2:42,53 hat sie gute Chancen zum Jugendmehrkampf auf DSV Ebene im Juni  zugelassen zu werden.

Tizian Kaiser (01) belohnte sich für sein gutes Training in den letzten Monaten mit zahlreichen Bestzeiten. Über 200 m Schmetterling konnte er sich um 18 Sekunden verbessern und die Bronzemedaille erringen. Sein Bruder Jasper erzielte sein bestes Ergebnis auf der für ihn untypischen 200 m Brust Strecke und wurde dort  Sechster. Insgesamt hat er sich aber für den nächsten Wettkampf mehr vorgenommen.

Silber für BSC Duo

Am 08.03.2014 nahmen insgesamt acht BSC Schwimmer an NRW Meisterschaften über die langen Strecken in Bochum teil.

Über 400 m Lagen konnte sich Alina Lukas (02) um 7 Sekunden verbessern und wurde in ihrem Jahrgang Elfte in NRW. Denselben Rang erreichte auch Tillmann Josifek (99), der ebenfalls 4 Sekunden schneller unterwegs war als vor 2 Wochen bei den Bezirksmeister-schaften in Köln. Maleen Pogoda (00) bestätigte ihre Leistung aus Köln über 400 m Lagen und belegte Rang 14. Viktoria Schultz (02) konnte sich zum Bezirk um 2 Sekunden verbessern und wurde mit einer Zeit von 5:50,29 NRW Vizejahrgangsmeisterin.

BSC Schwimmer in Bochum erfolgreich

Beim 25. Nationalen Schwimmmeeting in Bochum am 16.02.2014 gingen insgesamt 32 BSC Aktive an den Start. Bei 132 Einzelstarts konnten sie 102 persönliche Bestzeiten erzielen  und erreichten  53-mal  Medaillenränge.

Einmal mehr war Josefa Dünschede (02) mit 5 Goldmedaillen die erfolgreichste Sportlerin des Teams. Besonders über 200 m Rücken und 200 m Brust konnte sie sich erheblich steigern. Im selben Jahrgang gewann Alina Lukas Gold über 100 m Schmetterling und Brust und belegte über 200 m Rücken und Lagen den 3. Platz. Tabea Schäfer wurde über 100 m Rücken Dritte und verpasste Bronze über 200 m Rücken nur ganz knapp. Auch Jasper Kaiser (02) freute sich über zwei Gold und zwei Bronzemedaillen. Über 100 und 200 m Rücken erreichte er die Pflichtzeiten für die NRW Jahrgangsmeisterschaften.

Im Jahrgang 2001 war Felix Reuber mit 4 Medaillen der erfolgreichste Teilnehmer. Tizian Kaiser gewann Bronze über 100 m Freistil und erreichte er die Pflichtzeit über 200 Rücken für die NRW Meisterschaften.

 Huba Pathi war im Jahrgang 2003 mit vier goldenen und einer silbernen Medaille der erfolg-reichste Teilnehmer. Über 200 m Rücken konnte er sich gleich um 9 Sekunden verbessern und blieb mit 3:00,07 nur äußerst knapp über der 3 Minuten Marke. Lotte Biermann gewann Silber über 200 und 100 m Brust und über 100 m Rücken Bronze. Anna Heidelbach gewann bei einem ihre ersten Wettkämpfe überhaupt Gold über 50 m Brust.

Seite 42 von 57
Zum Seitenanfang