Rösrather Stadtmeisterschaften 2017

Die Ausschreibung und die Meldeunterlagen für die Rösrather Stadtmeisterschaften der Schulen im Schwimmen am 08.07.2017 im Freibad Hoffnungsthal stehen hier zum Download bereit. Meldeschluss ist Mittwoch, der 28.06.2017. Die Stadtmeisterschaften stehen in diesem Jahr im Zeichen des 80-jährigen Bestehens des Freibades Hoffnungsthal. Der Bergische Schwimmclub hofft auf schönes Sommerwetter und eine zahlreiche Teilnahme Rösrather Schülerinnen und Schüler. Hier geht es zum Download

Am 20. Mai 2017 zeigten die jüngeren BSC Schwimmer und Schwimmerinnen der Jahrgänge 2008-2011 beim 30. Hardtberg Cup im Bonner Frankenbad hervorragende Leistungen, viele persönliche Bestzeiten konnten erschwommen werden.Erfolgreichste Schwimmerin war Penelope-Athene Flohr (11), die sowohl über  25m Brust (0:42,86) als auch über 25m Rücken (0:32,80) den 1. Platz erreichte.
Lara Maria Laudenberg (09) durfte für ihre Leistung über 25m Brust (0:25,37) ebenfalls Gold mit nach Hause nehmen.

Es ist schon ein komisches Gefühl: Da trainiert man täglich in einem Verein und tritt dann auf den Schulmeisterschaften gegeneinander an und wird zum Konkurrenten! So ging es Gill Georg Bosbach, Lewin Vach, Marius Broscheid, Huba und Benedek Pathi, die mit weiteren Wettkampfschwimmern des SVBG für ihre Schule, das Freiherr-vom-Stein Gymnasium Rösrath, beim Bezirksentscheid in Leverkusen der Schulmeisterschaften „Jugend trainiert für Olympia“ antraten.
Stärkster Konkurrent: Die BSC-Mannschaftskollegen Ben Ley, Christian Hönig, Nils Blass und Philippe Schmitz, die gemeinsam mit Schwimmern des WSC Lindlar und des TSV Much für ihr Schule, das Paul-Klee-Gymnasium Overath antraten.
Geschwommen wurden Einzelrennen über 50m Brust, 50m Freistil und 50m Rücken, sowie zwei Staffeln über 4x50m Lagen und 8x50m Freistil.

37 BSC-Schwimmerinnen und Schwimmer der Jahrgänge 2000-2007 sichern sich bei Bezirksmeisterschaften des Schwimmbezirk Mittelrheins am 13.und 14. Mai 2007 25 Gold-, 34 Silber- und 20 Bronzemedaillen.
Während die einen 2-4 mal im heimischen Overath und Rösrath trainieren und ihr Startrecht für den Bergischen Schwimmclub 68 ausüben, trainieren die anderen neben zwei Trainingseinheiten in Overath zusätzlich 2-5 mal im Schwimmleistungszentrum Köln und üben so ihr Startrecht für den Verein der TPSK 1925 aus. Umso schöner, wenn es Wettkämpfe gibt, wo alle zusammen ins Wasser springen, um Mittelrheinjahrgangsmeistertitel, Medaillen und persönliche Bestzeiten zu erschwimmen, so, wie an diesem Wochenende im Sportpark Duisburg-Wedau.

12 Aktive des Bergischen Schwimmclubs 68 Overath/ Rösrath gingen bei den NRW-Jahrgangsmeisterschaften der jüngeren Jahrgänge (2001- 2005 männlich, 2003 – 2005 weiblich) am 6./ 7.5 2017 im Dortmunder Südbad an den Start.
Erfolgreichster Schwimmer an diesem Wochenende war Felix Reuber (01). Er wurde mit einer Zeit von 30,81 Sekunden NRW-Vizejahrgangsmeister über 50m Brust. Über 200m Brust sicherte sich Felix außerdem in neuer persönlicher Bestzeit von 2:32,24 Minuten die Bronzemedaille. Über 100m Brust (1:09,27 min) wurde er Vierter, über 100m Freistil (55,98 sec) Fünfter und über 50m Freistil (25,40 sec) Sechster.
Auch Madita Biermann (05) konnte sich über zwei Podestplätze freuen. Über 100m Brust (1:21,16 min) und 100m Schmetterling (1:13,38 min) gewann sie jeweils die Bronzemedaille. Über 200m Brust (2:58,83 min) wurde sie Vierte, über 50m Schmetterling (32,36 sec) Fünfte, über 50m Brust (38,34 sec) Sechste und über 200m Lagen (2:42,89 min) Neunte.

Für die NRW-Meisterschaften der Jahrgänge 2002 und älter weiblich und 2000 und älter männlich im Schwimmsportleistungszentrum Wuppertal am 29./30. April 2017 hatten sich gleich 5 Aktive des Bergischen Schwimmclubs 68 Overath / Rösrath qualifiziert:Viktoria Schultz, Alina Lukas, Josefa Dünschede (alle 02), Kim Leandra Schäfer und Fabian Schultz (00).
Viktoria war an diesem Wochenende die erfolgreichste Schwimmerin und sicherte sich über 50m Brust mit einer Zeit von 34,74 Sekunden den NRW-Jahrgangsmeistertitel. Ein weiterer Erfolg war der Gewinn der Bronzemedaille über 200m Lagen, wo sie in persönlicher Bestzeit nach 2:30,90 Minuten anschlug. Mit einer Zeit von 1:18,19 Minuten über 100m Brust belegte sie Platz 4, über 50m Schmetterling belegte sie  mit einer Zeit von 29,92 Sekunden Platz 5. Ein toller fünfter Platz gelang ihr ebenfalls mit einer Zeit von 1:02,07 Minuten über 100m Freistil. Außerdem startete Viktoria noch in der Mixedstaffel über 4x100, Lagen und belegte dort nochmals einen vierten Platz.

Seite 1 von 47
Zum Seitenanfang