Mitgliederversammlung 2018 & 50 Jahre BSC

Unsere diesjährige Mitgliederversammlung findet am Mi. 14.03.2017 um 20.00 Uhr im Bürgerhaus Overath, Hauptstraße 30, 51491 Overath statt.
Eine entsprechende Einladung folgt.
Save the Date - Am 15.09.2018 möchten wir unser 50jähriges Bestehen gebührend mit Ihnen/Euch Feiern. Der Overather Kulturbahnhof ist hierzu bereits reserviert.

Felix Reuber wird NRW-Jahrgangsmeister

Für die diesjährigen NRW-Kurzbahnmeisterschaften in der Schwimmoper in Wuppertal traten sieben Sportler des Bergischen Schwimmclubs Overath/Rösrath an, um sich beim ersten wichtigen Höhepunkt der Saison mit den Besten zu messen.
Bei den Damen qualifizierten sich Nele Herkenrath (Jg. 2004), Lotte Biermann (Jg. 2003) und Josefa Dünschede (Jg. 2002).
Bei den Herren Felix Reuber, Tizian Kaiser und Yannick Lorenz (alle Jg. 2001) und Fabian Schultz (Jg. 2000). Felix Reuber gelang sein bislang wohl größter Erfolg auf der Kurzbahn über 100m Brust, indem er sich in neuer Bestzeit von 1:06,26 min zum schnellsten Mann in seiner Altersklasse kürte.

Aktion "Cash für den Club"

Nun ist es offiziell, der Bergische Schwimmclub 68 darf sich über einen Zuschuss für die Vereinskasse in Höhe von € 1.000,00 freuen. Ermöglicht wurde dies durch die Aktion „Cash für den Club“ der Star Tankstellen. Unter dem Motto #mehralsnursport konnten sich Vereine aus ganz Deutschland für die Aktion „Cash für den Club“ bewerben. Um in die engere Auswahl zu gelangen, in der das vorgestellte Projekt einer Fachjury aus Medienprofies und Sportlern vorgestellt wurde, musste per Onlinevoting abgestimmt werden. Alle Vereine, die bis Ende August 2017 mehr als 1.000 Klicks sammeln konnten, nahmen an der finalen Entscheidung der Jury teil, in der die Projekte u.a. auf ihre Kreativität und auf soziales Engagement geprüft wurden. Aus allen Bewerbern wurden 11 Vereine ausgewählt, die sich über einen Zuschuss für ihre Vereinskassen freuen konnten.
Bei mehr als 1.100 teilnehmenden Vereinen war die Chance für den BSC 68, in die engere Auswahl zu kommen, natürlich erstmal nicht so hoch. Doch mit viel Engagement...

167,875 Kilometer für die BSC-Schwimmer

Am 17./18. 11. 2017 fand im Overather Badino das traditionelle 24-Stunden -Schwimmen statt, welches in diesem Jahr von der DLRG Overath anlässlich ihres 50-jährigen Jubiläums ausgerichtet wurde. Von 15 Uhr bis 15 Uhr hatte jedermann Zeit seine Bahnen zu ziehen, um somit viele Bahnen für sich bzw. seinen Verein zu schwimmen. Insgesamt 39 Schwimmerinnen und Schwimmer (Kinder, Jugendliche und Erwachsene) des Bergischen SC 68 Overath/ Rösrath nutzen diese Gelegenheit ins heimische Wasser zu springen. Alle Schwimmerinnen und Schwimmer des BSC 68 verbuchten zusammen eine Gesamtmeterzahl von 167,875 Kilometern, was 6715 geschwommenen Bahnen entspricht. Mit diesem hohen Ergebnis sicherte sich der Verein den Pokal und ein 5l-Fässchen für die meisten geschwommenen Kilometer in der Vereinswertung. Katharina Müller (05) freute sich zudem über die meist geschwommen Bahnen in der Altersklasse ‚Kinder 6-15 Jahren`. Tolle 21750m konnte sie in den 24 Stunden erschwimmen

BSC68 schickt 7 Mannschaften zur DMSJ nach Bonn

Am 11.11./12.11. fand der DMSJ Bezirksentscheid Mittelrhein in Bonn statt. Im Gegensatz zum letzten Jahr, wo nur 2 Mannschaften antreten konnten, konnte der Bergische Schwimmclub 7 Mannschaften im Frankenbad/Bonn stellen! 3 Mannschaften im Jahrgang 08/09 mix und je eine Mannschaft in der weiblichen und männlichen Jugend D und C. Alle SchwimmerInnen gaben ihr Bestes und schwammen viele Bestzeiten für ihre Teams. Obwohl einige Mannschaften aufgrund von Disqualifikationen zum Nachschwimmen mussten, konnte das die gute Stimmung unter den Kindern und Jugendlichen nicht beeinträchtigen.
Die Jüngsten (08/09), von denen viele zum ersten Mal an einem solchen Staffelwettkampf teilnahmen, schlugen sich tapfer.

Vom 22.-27.10.17 fuhren 20 Schwimmerinnen und Schwimmer vom BSC in die Jugendherberge Wipperfürth zum diesjährigen Herbsttrainingslager. Begleitet und betreut wurden sie von Ronja Schönbein, Monika Piel, Tizian Kaiser, Sven Blass und Ute Heider. Für viele der Kinder war es das erste Trainingslager und so war die Aufregung dementsprechend groß. Nachdem die Zimmer mit Hilfe der Eltern bezogen waren, wurden die Eltern verabschiedet und es ging direkt los in die Schwimmhalle zum Schwimmen. Die Schwimmhalle liegt in Wipperfürth direkt neben der Jugendherberge, sodass sie schnell und gut zu erreichen ist. Nach dem Abendessen wurde noch gespielt, gelesen und der Ablauf für die folgenden Tage besprochen: Es wurde jeweils vormittags und nachmittags für 2 Stunden in der Schwimmhalle trainiert. Auf Grund der vielen zur Verfügung stehenden Zeit konnten in Ruhe Technikverbesserungen, Starts und Wenden trainiert werden.

Seite 2 von 53
Zum Seitenanfang