**Herbstferien 2018**

Liebe Schwimmerinnen und Schwimmer,
in den NRW Herbstferien findet von Samstag, dem 13.10.2018,  bis Samstag, dem 27.10.2018, einschließlich kein regulärer Vereinsbetrieb statt. Wir wünschen allen Vereinsmitgliedern und ihren Familien schöne Herbstferien.

Lukas Sienz erfüllt sich seinen Traum: Deutscher Jahrgangsmeister und Teilnahme an den Jugend Europameisterschaften (JEM) 2012 gesichert!!!

Lukas Sienz  (94) konnte sich bei den Deutschen Meisterschaften in Berlin vom 10. bis 14. Mai einen lang gehegten Traum nach intensiver Trainingsvorbereitung erfüllen.

Am 10.05. startete Lukas in der 4 x 100 m Freistilstaffel der Telekom Post Köln und konnte mit einer Zeit von 0:52,82 min als Startschwimmer in neuer Bestzeit seine Form testen.

Am 11.05. startete er über 50 m Rücken und befand  sich nach dem Vorlauf mit 27,48 Sekunden noch im Mittelfeld seines Jahrgangs. Im Finale konnte er sich auf der für ihn kurzen Distanz zur neuen Bestzeit von 27,27 Sekunden steigern und belegte Platz vier im Jahrgang.

Am 12.05. ging es für ihn erstmals um die Qualifikation für die lange ersehnten Jugendeuropameisterschaften im Juli in Antwerpen. In dem spannenden 200 m Rücken Vorlauf verpasste er mit seiner Zeit von 2:04,54 die Qualifikationsnorm um 4 Hundertstel. Mit dieser Zeit erreichte er in der offenen Wertung Platz 10 und sicherte sich damit einen Startplatz im A - Finale der 10 besten 200 m Rückenschwimmer Deutschlands. Da er im letzten Jahr der nervlichen Belastung einer Fernseh Live-Übertragung des A-Finales noch nicht gewachsen war, fieberte seine Trainerin Doris Koschig, die Familie und Freunde mit in der Hoffnung, dass er die geforderten vier Hundertstel vielleicht doch noch unterbieten könnte. Auch diesmal wurde das A-Finale vom Fernsehn live übertragen, aber die Nerven hielten stand. Nach 100 m deutete die Zwischenzeit von 1:00,53 min schon eine sehr gute Endzeit an, da Lukas den 2. Hunderter meist ähnlich schnell schwimmt. Und tatsächlich erfüllte die Hoffnung auf der ganzen Linie und alle waren sprachlos, dass er sich im Finale auf 2:02,86 min steigern konnte. Damit hat er die Norm für die Teilnahme  an der JEM deutlich unterboten und wurde Deutscher Jahrgangsmeister über 200 m Rücken und 7. in der offenen Wertung.

Nach diesem Erfolg ging Lukas scheinbar entspannt am Sonntag in den Vorlauf über 100 m  Rücken, in dem er sich mit 0:58,45 min für den Finallauf qualifizierte. Über diese Distanz hatte er bisher immer das Nachsehen gegenüber der Konkurrenz. Hoch motiviert konnte Lukas das Jahrgangsfinale auf den letzten Metern für sich entscheiden. Mit einer Zeit von 0:57,49 min wurde er über 100 m Rücken erstmals Deutscher Jahrgangsmeister auf dieser Strecke und unterbot die Norm für die JEM Teilnahme überdies um eine Hundertstel Sekunde.

Am letzten Wettkampftag standen für Lukas noch 50 m Schmetterling auf dem Programm. Auch hier erreichte er das Jahrgangsfinale und konnte in neuer Bestzeit einen guten 4. Platz im Jahrgang erreichen. Der krönende Abschluss der Deutschen Meisterschaften war die offizielle Nominierung des Bundestrainers für die Jugend Europameisterschaften vom 04.07. bis 09.07.2012 in Antwerpen.

Jens Haag (94) war als zweiter BSC Schwimmer in Berlin  für die Telekom Post Köln am Start. Er qualifizierte sich über 400, 800 und 1.500 m Freistil. Über 800 m Freistil konnte er seine   Bestzeit von 8:56,27 min aus dem Jahr 2011 deutlich verbessern: mit 8:47,28 min erreichte er eine deutliche Bestzeit und wurde siebter in seinem Jahrgang. Über 400 Freistil war er ebenfalls am Start, blieb aber knapp unter dem Ergebnis des Vorjahres und erreichte auch hier Platz 7. Über 1.500 m Freistil konnte Jens seine bisherige Bestmarke um 13 sec verbessern und erreichte in einer Zeit von  17:07,80 min den 12. Platz im Jahrgang.

Jens Haag  bereitet sich jetzt auf die Deutschen Freiwassermeisterschaften in Großkrotzen­burg (Hessen) vom 28. Juni bis 01. Juli vor. Hier startet der Langstreckenspezialist über 5 und 10 km.

Letzte Änderung am Freitag, 15 Januar 2016 20:29

Zum Seitenanfang