! Corona-bedingte Einstellung des Trainingsbetriebs !

Liebe Vereinsmitglieder, liebe Eltern unserer BSC-Kinder,

aufgrund der gemeinsamen Entscheidung unserer Landes- und Bundesregierung muss der Trainingsbetrieb ab Montag, den 02.11.2020, eingestellt werden. Dies gilt sowohl für das Training im Badino in Overath als auch im Lehr- und Schulschwimmbecken in Rösrath.

Bis Sonntag, den 01.11.2020 einschließlich, werden – nach aktuellem Stand – die Trainings- und Schwimmerlernungskurse wie geplant stattfinden. Sollten sich Änderungen ergeben, werden wir sie umgehend informieren.

Wir sind im permanenten Austausch mit dem Badbetreibern und werden – sobald dies wieder zulässig ist – basierend auf den vorhandenen Hygiene- und Verhaltenskonzepten den Schwimmbetrieb unmittelbar wieder aufnehmen. Der Wiederbeginn des Schwimmbetriebs wird rechtzeitig mitgeteilt werden.
Bleibt gesund! 

BSC-Vorstand

Zweimal Platz 2 bei den DMS der Mittelrheinklasse in Bonn

 

Am 2.2.2020 nahm der Bergische Schwimmclub mit einer Damen- und einer Herrenmannschaft an den diesjährigen Deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Mittelrheinklasse im Bonner Hardtbergbad teil.

Erstmalig wurden in diesem Jahr neben den 100m Lagen auch die nicht olympischen 50m Strecken wieder in das Programm aufgenommen. Außerdem starteten die Aktiven jeweils über 800 und 1500m Freistil, wobei die Strecken von zwei unterschiedlichen Aktiven bewältigt werden mussten. Alle 17 Wettkampfstrecken wurden zweimal in zwei Abschnitten geschwommen. Da die maximale Anzahl an Starts pro Schwimmer auf fünf begrenzt war, bestand ein Team mindestens aus sieben Aktiven.

Die Damenmannschaft des BSC musste auf Grund einiger krankheitsbedingter Ausfälle bis zum Wettkampftag einige Male umbesetzt werden. Die sehr junge Mannschaft überwiegend der Jahrgänge 2007 bis 2009 zeigte einen tollen Wettkampf mit vielen persönlichen Bestzeiten. Bis zum letzten Lauf lieferten sie sich hochmotiviert ein spannendes Duell um Platz 1. Am Ende mussten sich die Overath/Rösrather Mädels dem Troisdorfer SV um 27 Punkte geschlagen geben und belegten einen überraschenden, tollen zweiten Platz.

Die Herrenmannschaft stand den Damen in nichts nach und konnte in der Endabrechnung ebenfalls einen tollen zweiten Platz hinter dem WSC Lindlar belegen.

Die beiden Trainerinnen Ronja Schönbein und Ute Heider waren mit den vielen guten Leistungen, aber vor allem mit dem hohen Teamgeist der Mannschaften sehr zufrieden und konnten zwei Pokale mit nach Overath nehmen.

Letzte Änderung am Montag, 17 Februar 2020 18:18

Zum Seitenanfang