! Corona-bedingte Einstellung des Trainingsbetriebs !

Liebe Vereinsmitglieder, liebe Eltern unserer BSC-Kinder,

aufgrund der gemeinsamen Entscheidung unserer Landes- und Bundesregierung muss der Trainingsbetrieb ab Montag, den 02.11.2020, eingestellt werden. Dies gilt sowohl für das Training im Badino in Overath als auch im Lehr- und Schulschwimmbecken in Rösrath.

Bis Sonntag, den 01.11.2020 einschließlich, werden – nach aktuellem Stand – die Trainings- und Schwimmerlernungskurse wie geplant stattfinden. Sollten sich Änderungen ergeben, werden wir sie umgehend informieren.

Wir sind im permanenten Austausch mit dem Badbetreibern und werden – sobald dies wieder zulässig ist – basierend auf den vorhandenen Hygiene- und Verhaltenskonzepten den Schwimmbetrieb unmittelbar wieder aufnehmen. Der Wiederbeginn des Schwimmbetriebs wird rechtzeitig mitgeteilt werden.
Bleibt gesund! 

BSC-Vorstand

BSC Nachwuchs zeigt gute Leistungen zum Jahresbeginn

Der TV Ratingen richtete am 19. Januar 2020 im Angerbad das 15. Ratinger Winterschwimmfest aus. 25 Schwimmer- und Schwimmerinnen des Bergischen Schwimmclubs der Jahrgänge 2009 bis 2012 nahmen an diesem Wettkampf teil. Die Jahrgänge 2010 und jünger starteten am Vormittag über 50m Schmetterling, Rücken, Brust und Kraul sowie über 100 Lagen. Am Nachmittag standen für die Älteren ab dem Jahrgang 2009 die 100m Strecken und 200 Lagen auf dem Programm.

Für die Trainerin Ulla Sienz war der Wettkampf eine gute Gelegenheit, die aktuelle Form ihrer Schützlinge zu Jahresbeginn insbesondere über die Lagenstrecke zu überprüfen, da diese für die besonders talentierten Schwimmer/Innen eine wichtige Voraussetzung für die Qualifikation zum Landesvielseitigkeitstest des Schwimmverbandes NRW darstellt.

Die BSC Aktiven erreichten gegen die leistungsstarke Konkurrenz mehrere Podestplätze. Leonard Zichlarz (09) wurde Jahrgangssieger über 100m Rücken. Lotta Mitzschke (12) erschwamm zweimal Silber für 50m Rücken und Brust. Konrad Rottländer (10) belohnte sich mit Silber und Bronze über 50m Schmetterling und 50m Brust, Felica Flohr (10), Jan Felix Laudenberg (09) und Valerie Weikardt erschwammen jeweils eine Bronzemedaille. 

Mit 83 persönlichen Bestzeiten konnten viele Leistungssteigerungen notiert werden. Trainerin Ulla Sienz ist mit der sportlichen Weiterentwicklung ihrer Schwimmer und Schwimmerinnen sehr zufrieden. 

Letzte Änderung am Montag, 17 Februar 2020 18:15

Zum Seitenanfang