Rösrather Stadtmeisterschaften 2019

Am 06.07.2019 finden die diesjährigen Rösrather Stadtmeisterschaften der Schulen im Schwimmen im Freibad Hoffnungsthal statt.

Es werden Wettkämpfe im Rücken-, Brust- und Freistilschwimmen angeboten. Startberechtigt sind alle Schüler/innen an Rösrather Schulen sowie in Rösrath wohnende Schüler/innen an auswärtigen Schulen. Der Einlass ist um 8:45 Uhr, der Wettkampf beginnt um 09:30 Uhr. Die Veranstaltung endet mit den Staffelwettbewerben um ca. 12:00 Uhr. Im Anschluss folgen die Siegerehrungen der Stadtmeister/innen, der Jahrgangssieger/innen und der Staffeln.

Die Ausschreibung, das Meldeprogramm für die Schulen und die Anleitung dazu stehen hier zum Download bereit.

Schüler/innen auswärtiger Schulen melden sich bitte direkt per E-Mail mit ausgefüllter und unterzeichneter Meldeliste für Schüler/innen externer Schulen unter Angabe von Vor- und Nachname, Geschlecht, Jahrgang, Schwimmstrecke(n) und Meldezeit(en) bei Thomas Schroeder (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

Das Meldeergebnis wird bis zum 30.06.2019 an dieser Stelle veröffentlicht.

 

 

BSC-Besuch in den Herbstferien 2018 in Colne Valley (Huddersfield)

40 Schwimmer und Schwimmerinnen des Bergischen Schwimmclubs besuchten in der Zeit vom 13. bis zum 20. Oktober 2018 unseren englischen Partnerschwimmverein in Colne Valley (Huddersfield).

Mal wieder, leider wie immer viel zu schnell, ist eine tolle Woche England vorbei, auf die wir alle, sowohl die Teilnehmer, die schon seit Jahren mitreisen, als auch die „Neulinge“ sehr gerne zurückblicken.

Anders als in den Vorjahren musste der Abreiseort bedingt durch die Baustelle am Heiligenhauser Berg kurzfristig auf den etwas dunklen Nettoparkplatz nach Heiligenhaus verlegt werden. Zur großen Freude der Teilnehmer begleiteten uns, zusätzlich zu den eingeplanten Betreuern Isabelle, Claudia und Mara, unsere ehemaligen Schwimmer und Trainer Brian und Sven auf der Hinreise.

Bei der Ankunft mit der Fähre an der englischen Küste wurden wir mit einem wunderschönen Sonnenaufgang begrüßt.

Auch sonst gab es dieses Jahr viel Neues in England. Die traditionelle Swimming Gala zwischen unseren Vereinen fand in einem anderen, größeren und moderneren Schwimmbad statt. Als besondere Überraschung gab es dort eine Riesenhüpfburg, auf der wir uns dann im Anschluss noch austoben konnten. Obwohl wir schon von der Gala erschöpft waren, fanden wir alle neue Energie und egal ob ganz groß oder klein: Es war ein riesen Spaß!

Am nächsten Tag besuchten wir das Flamingoland, einen Vergnügungspark mit vielen abwechslungsreichen Achterbahnen und kurzen Anstehzeiten. Alle, die es etwas ruhiger haben wollten, konnten sich im dazugehörigen Zoo vergnügen.

Am Dienstag fuhren wir in das Science and Media Museum. Ebenfalls ein interessanter und lohnenswerter Ausflug. Nachmittags ging es dann zu einem Riesenparcours, auf dem wir Tag X gespielt haben. In drei unterschiedlichen Zonen mussten wir Hindernisse überwinden und mit Armbändern an Leuchtflächen Punkte sammeln. Die vielen Hindernisse spornten unseren Kampfgeist an und jeder wollte möglichst viele Punkte erzielen und gewinnen.

Unser Ziel am Mittwoch war Blackpool, eine Stadt, die uns wie eine Riesenkirmes mit Freizeitpark vorkam. Vormittags besuchten wir dort den Sandcastle Waterpark, ein Schwimmbad mit vielen abwechslungsreichen und spaßigen Rutschen. Nach dem Schwimmbadbesuch spazierten wir gemeinsam an der Strandpromenade entlang zum Zirkus.  Als es dann dunkel wurde, konnte man viele spektakulär beleuchtete Häuser und Gegenstände bewundern, insgesamt war es eine Lichtshow, wie wir sie noch nicht gesehen hatten. Inzwischen war es sehr spät. Wir fuhren sehr müde nach Hause und waren froh, dass wir am nächsten Tag – unser Busfahrer Werner musste seine Pausen einhalten - etwas später losfuhren.

Es ging zum Shoppen nach Leeds und anschließend, noch mal zum Austoben, in eine Trampolinhalle. Dann mussten wir uns schon beeilen, um rechtzeitig zur Abschlussfeier und Siegerehrung des Swimming Gala zu kommen. Zu unserer großen Freude hatten wir den Pokal verteidigt und konnten ihn wieder mit nach Hause nehmen.

Die Rückreise dauerte sehr lange, aber so hatten wir Zeit, uns von dieser erlebnisreichen Woche in England zu erholen.

Ich freue mich schon auf das nächste Treffen mit den Engländern 2019 bei uns in Overath!

                                                                                                                         

Letzte Änderung am Sonntag, 11 November 2018 21:13

Zum Seitenanfang