Bei den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften, die vom 22. – 25.11.2012  in der Schwimmoper Wuppertal ausgetragen wurden, zeigte der BSC Schwimmer Lukas Sienz erneut seine Stärke über 200 m Rücken.

Nachdem er in den Herbstferien mit dem SV NRW zu einem 2 wöchigen Trainingslager  in Shanghai war, konnte er schon im Vorlauf mit 1:59, 99 erstmals die 2 Minuten Grenze unterbieten und qualifizierte sich damit für das offene A - Finale der schnellsten Rückenschwimmer Deutschlands.  

BSC Schwimmer bei NRW Kurzbahnmeisterschaften

Am 10. und 11. November fanden in der Wuppertaler Schwimmoper unter der Regie des SV Bayer die NRW Kurzbahnmeisterschaften statt. Fast die gesamte NRW-Schwimmelite war am Start. In der offenen Klasse qualifizierten sich neben den seit vielen Jahren etablierten Kräften erfreulicherweise viele Nachwuchstalente für die Finalläufe.

Die Overather Jens Haag und Lukas Sienz starteten für die TPSK bei den diesjährigen NRW Kurzbahnmeisterschaften in Wuppertal.

BSC Nachwuchs siegt mehrfach beim Kinderpokal

Beim diesjährigen Kinderpokalwettbewerb des Schwimmbezirk Mittelrhein am 28.10.2012 in Derschlag konnten die BSC Nachwuchsschwimmer tolle Leistungen zeigen.

Bei dem Wettbewerb werden je nach Alter 2 bis 3 Staffeln geschwommen, zwei Kinder müssen eine lange Strecke schwimmen und vier Kinder müssen bei einem Koordinations- schwimmen ohne Zeitvorgabe möglichst fehlerfrei ihre Vielseitigkeit zeigen.

In der BSC Mannschaft der Altersklasse II im Jahrgang 2004 gingen Benedek Pathi, Lewin Vach, Emma-Lena Becher, Philippe Schmitz und Nele Herkenrath  an den Start. Das Team siegte in allen drei Staffel, Nele und Lewin schwammen fast zeitgleich die Ausdauerstrecke in neuer Bestzeit und die Kinder absolvierten die Koordinationen fehlerfrei, so dass sie sich über den Gesamtsieg im Bezirk freuen konnten.

Beim diesjährigen  Finale der Deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Jugend im Hauptbad Essen am 03./04.1.2012 waren viele BSC Schwimmer am Start:

Als erstes ging die gemischte Mannschaft der E- Jugend (Jahrgang 2003/2004) in der Staffelsichtung Nachwuchs über jeweils 4 x 50 m Freistil, Brust, Rücken und 4 x 25 m Schmetterling und Lagen  an den Start. Lotte Biermann startete über 50 m Brust und Huba Pathi über alle Strecken außer Brust. Nachdem das Team nach der Rückenstaffel 2 Sekunden vor der Konkurrenz aus Bergheim lag, büßten sie diesen Zeitgewinn bei der Schmetterlings-staffel wieder ein und konnten auch in der Lagenstaffel nicht mehr ganz an die Bergheimer Mannschaft herankommen. Mit einem minimalen Rückstand von 7 Zehntel Sekunden belegte die Jugend E  der TPSK Köln den dritten Platz in NRW und Lotte und Huba  und freuten sich über ihre erste Medaille auf NRW Ebene.

BSC Schwimmer siegen bei DMS-J im Bezirk

Beim diesjährigen Bezirksentscheid der Deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Jugend konnten sich  die für die Telekom Post Sport Gemeinschaft Köln startenden BSC Schwimmer gleich  mehrfach mit ihren Teams ganz vorne platzieren. Es handelt sich um einen Staffel- wettbewerb, bei dem in jeder Lage eine Staffel geschwommen wird und  zusätzlich eine Lagenstaffel. Je nach Alter werden Strecken von 25 m bis 100 m geschwommen.

Seite 45 von 51
Zum Seitenanfang