Bergischer SC 68 e.V.
Dienstag, 29 Mai 2018 14:20

Finis Challenge Cup 2018

Am 12.05 und 13.05 fand der Finis Challenge Cup in Duisburg statt. Ausrichtender Verein war die TPSK aus Köln, der Kooperationsverein des Bergischen SC 68 Overath/ Rösraths. Insgesamt gingen 40 Overather Schwimmer an den Start und konnten viele neue Bestleistungen erschwimmen, was nach den zahlreichen Wettkämpfen in den letzten Wochen gar nicht so leicht ist. Erfolgreichster BSC-Schwimmer am Wochenende war Huba Pathi (03), der bei jedem seiner fünf Starts der schnellste seines Jahrgangs war. So gewann er über 50m, 100m und 200m Rücken, 50m Schmetterling und 200m Lagen jeweils die Goldmedaille. Ebenfalls besonders hervorzuheben sind die Leistungen von Kim Leandra Schäfer (00) mit 2 Silbermedaillen, Tabea Schäfer (02) mit 3 Gold- und 1 Bronzemedaille, Viktoria Schultz (02) mit 1 mal Gold und 3 mal Silber, Lotte Biermann (03) mit 2 mal Silber und Nele Herkenrath (04) mit 3 Gold-, 1 Silber- und 1 Bronzemedaille. Madita Biermann (05) gewann 1 Gold-, 2 Silber- und 1 Bronzemedaille, Katharina Müller (05) erhielt 1 mal Silber, Ilka Schade (05) fuhr mit 1 Silber- und 1 Bronzemedaille zurück ins Bergische, Leonie Klara Piel (06) sicherte sich 1 mal Gold und 2 mal Silber, Leonie Drossner (08) erzielte 1 Gold- und 1 Silbermedaille, Ronja Schade und Letizia Stöcker (beide 08) erhielten jeweils 1 mal Bronze und Julia Schmitz (08) beendete den Wettkampf mit 1 Silbermedaille. Auch die Jungs standen häufig auf dem Podest. Fabian Schultz (00) gewann 1 mal Bronze, Tizian Kaiser (01) sicherte sich 2 Gold- und 1 Silbermedaille, Felix Reuber (01) erhielt 2 mal Gold, Christian Hönig (02) schaffte es 1 mal auf den dritten Platz, Marius Broscheid (03) gewann 2 Silber- und 1 Bronzemedaille, Benedek Bayer und Benedek Pathi (beide 04) sicherten sich jeweils 1 Goldmedaille, Philippe Schmitz (04) erhielt 2 mal Gold und 1 mal Silber, Lewin Vach (04) gewann 1 mal Gold und 3 mal Silber, Ben Ley (05) stand jeweils 1 mal auf jedem der drei Podiumsplätze, Gill Georg Bosbach (05) wurde 1 mal zweiter, Justus Kreimeyer (06) sicherte sich 1 Gold- und 2 Silbermedaillen  und Maximilian Zichlarz (07) gewann 2 mal Gold und 1 mal Silber. 

Am 06.05.2018 fuhren 16 Schwimmerinnen und Schwimmer der Jahrgänge 2007-2010 des Bergischen SC in das sauerländische Finnentrop um dort an dem 41. Nachwuchsschimmen und 9.Sparkassen-Junior-Cup teilzunehmen. Fast alle BSC-Sportler starteten über 50m in den Lagen Rücken, Brust und Freistil sowie über 100m Lagen und 25m Schmetterling und zeigten durchweg starke Leistungen. Vor allem in den Jahrgängen 2008 - 2010 (w) und 2009 (m) dominierten die BSC-Starter. Sie stellten dort mit Leticia Stöcker (08) (4x Gold, 1x Silber), Valerie Weikardt (09) (2x Gold, 2x Silber, 1x Bronze), Jan Felix Laudenberg (09) (2x Gold, 2x Silber) und Felicia-Venice Flohr (10) (3x Silber) die Gesamtsieger im 9.Sparkassen-Junior-Cup, errangen 12 Siege und erkämpften sich 38 von 45 möglichen Medaillen. Neben den Gesamtsiegerinnen und -siegern sammelte Noah Wiesmann (09) mit 1x Gold, 1x Silber und 3x Bronze die meisten Einzelmedaillen. Ebenfalls sehr erfolgreich waren Leonard Zichlarz (09) mit 3x Gold und 1x Silber, Lara Maria Laudenberg (09) mit 2x Gold und 2x Silber, Ronja Schade (08) 1xGold, 2x Silber und 1x Bronze und Jara Golestan (09) mit 1x Silber und 2x Bronze. Anna Plückebaum (10) gewann nach einem tollen Rennen Gold über 50m Rücken, ihre ältere Schwester Marie Plückebaum (07) erschwamm sich über 100m Schmetterling die Silbermedaille und Titus Kreimeyer (08) durfte nach einem 3.Platz über 25m Schmetterling eine Bronzemedaille mit nach Hause nehmen.

Das Duisburger Schwimmstadion lud am letzten Aprilwochenende die schnellsten Schwimmer des Bezirks zu den SBM Meisterschaften ein. Ausrichtender Verein war die TPSK aus Köln, der Kooperationsverein des Bergischen SC68 Overath/ Rösraths. So fuhren 41 Overather Schwimmerinnen und Schwimmer aus den verschiedensten Wettkampfgruppen nach Duisburg und konnten am Ende 11 Bezirksmeistertitel, 26 Vizemeistertitel und 13 Bronzemedaillen mit ins Aggertal nehmen. Brustschwimmern Leonie Nafziger (07) zeigte ihre Stärke über 100m und 200m Brust und sicherte sich so über diese Strecken jeweils den Bezirksmeistertitel und die Goldmedaille. Leonie Drossner (08) überzeugte ebenfalls über diese beiden Strecken und sicherte jeweils den Vizemeistertitel in ihrem Jahrgang. Besonders hervorzuheben sind ebenso die Leistungen von Tizian Kaiser (01), Huba Pathi (03), Fabian Schultz (00), Philippe Schmitz (04), Gill Georg Bosbach (05) und Viktoria Schultz (02). Tizian kürte sich dreimal zum Bezirksmeister und gewann die 400m Freistil, 100m und 200m Rücken. Über 200m Freistil wurde er Zweiter. Huba ließ der Konkurrenz über 100m Schmetterling und 200m Rücken keine Chance und freute sich somit über zwei Bezirksmeistertitel. Über 100m Rücken wurde er Vizemeister. Fabian war Jahrgangsschnellster über 100m Rücken. Er belegte jeweils Platz 2 über 50m und 200m Rücken, sowie 100m Freistil, über 200m Freistil und 200m Lagen gewann er zudem noch die Bronzemedaille. Philippe wurde Bezirksmeister über 400m Freistil und  jeweils Vizemeister über 100m Schmetterling, 100m und 200m Freistil. Viktoria gewann über 100m Brust, über 200m Lagen und 200m Brust sicherte sie sich die Silbermedaille. Gill wurde Bezirksmeister über 200m Schmetterling. 

Am 14.04. und 15.04.2018 fanden die Bergischen Meisterschaften 2018 im Hallenbad Gummersbach Derschlag statt. Die Ausrichtung erfolgte in diesem Jahr gemeinsam durch den ASC Gummersbach und den Bergischen Schwimmclub, die sich die Arbeit bei der Vorbereitung und Durchführung des Wettkampfs und der Bewirtung der Gäste teilten. Die Eltern beider Vereine hatten ein einladendes Buffet mit Kaffee, Getränken, Kuchen, Waffeln, Salaten, Siedewürstchen und Brötchen vorbereitet, das unter der Leitung von Anja Dax (ASC) und Nancy Quadt (BSC) und der Mitarbeit vieler Helferinnen und Helfer großen Anklang bei den Teilnehmern des Wettkampfes fand. Die Wettkampfleitung hatten die beiden Schiedsrichter Michael Henn (SSF Bonn, 14.04.2018) und Ruth Uessem (ASC Gummersbach, 15.04.2018), die die Veranstaltung mit ihrer langjährigen Schiedsrichtererfahrung und dem Kampfrichter- und Auswerterteam genau nach Zeitplan durchführten. Zwei Wochen vor den Mittelrheinmeisterschaften waren die Bergischen Meisterschaften für viele Schwimmerinnen und Schwimmer eine optimale Gelegenheit, gestärkt durch das Schwimmtrainingslager in den Osterferien die Pflichtzeiten für die Mittelrheinmeisterschaften zu unterbieten. Vom Bergischen Schwimmclub erreichten so 20 Mitglieder der Gruppen WK 1 bis WK 3 der Trainer Ulla Sienz, Ute Heider und Ronja Schönbein die Qualifikation.

Trotz intensiver Bemühungen ist die Stadt Rösrath aus personellen Gründen gezwungen, das Hallenbad Rösrath an der Scharrenbroicher Straße bis auf weiteres zu schließen. Somit kann dort kein Schul- und Vereinsbetrieb stattfinden. In den vergangenen drei Wochen wurden der Betrieb und die Hygiene durch Mitarbeiter des Fachbereichs "Immobilienservice" und einen Reinigungsdienstleister sichergestellt. Bedingt durch Urlaub und Erkrankung ist dies aber ab dem 30.04.2018 nicht mehr leistbar. Die Stadt Rösrath wird die Schulen und Vereine umgehend informieren, sobald ein ordnungsgemäßer Betrieb im Hallenbad Rösrath wieder sichergestellt ist. Bezüglich möglicher Ausweichlösungen (z.B. Freibad Hoffnungsthal) werden einzelne Vereinsgruppen in Rösrath gezielt angeschrieben werden. Für den Bereich Schwimmerlernung ist derzeit keine Ausweichlösung möglich. Die Stunden werden nachgeholt werden.

Zum Seitenanfang