Bergischer SC 68 e.V.
Donnerstag, 19 April 2018 15:04

Beherztes Rennen wird mit Bestzeit belohnt

Am Freitag dem 13.April starteten Alina Völker und Leonie Nafziger beim 6. Internationalen Stadtwerke Solingen Cup über 800m Freistil. Neben starker nationaler Konkurrenz waren auch Mannschaften aus Frankreich und der Ukraine angereist. Vor der Bahn- und Streckenlänge, sowie der Doppelbahnbelegung hatten die Mädels etwas Respekt. Sie schwammen aber beide ein beherztes Rennen und wurden am Ende neben einer persönlichen Bestzeit noch mit Platz 5 (Leonie) und Platz 7 (Alina) belohnt. Es hat beiden viel Spaß gemacht und die anstrengende Arbeit im Trainingslager wurde belohnt. Etwas müde, aber hoch zufrieden traten sie die Heimreise an, um an den beiden darauffolgenden Tagen bei den Bergischen Meisterschaften in Derschlag zu starten.

Donnerstag, 19 April 2018 15:01

Sportliche Ferienfreizeit für die BSC Minis

Und wieder einmal hieß es – auf nach Lindlar, das Ostertrainingslager ruft. Also starten am 25.03.2018 Alex, Monika und Claudia mit jeder Menge guter Laune, zahlreichen Bastelideen und 18 der jüngsten Wettkampfkindern des BSC68 im Gepäck, in Richtung Jugendherberge Lindlar. Jeden Tag wurde das Nachwuchsteam mit einem Bus der Firma Pütz in Lindlar abgeholt und in das Schwimmbad nach Wipperfürth gebracht. Dort hieß es dann ab ins kühle Nass und zwei Stunden fleißig trainieren. Nach dem Training wartete bereits der Bus für die Fahrt zurück. In der Jugendherberge Lindlar erwartete die Gruppe mittags ein kindgerechten „Sportmenü“ das schnell für die Rückkehr der verbrannten Energien sorgte. An den Nachmittagen gab es täglich ein abwechslungsreiches Programm mit basteln, malen, spielen oder wandern. 

!Hier geht es direkt zur Abstimmung!

Liebe Vereinsmitglieder und Schwimmfreunde,
wir brauchen Eure Hilfe. Wir haben die große Chance, eine Finanzspritze von bis zu 3.000,00 Euro zu erhalten. Mit unserer Bewerbung um eine Spende beim Vereinswettbewerb „Wir für die Region Rhein-Berg“ der Kreissparkasse Köln haben wir dafür alle Vorbereitungen getroffen. Das Geld wollen wir für unser Projekt
„Schüler-Schwimmkurse“
einsetzen und können es somit gut gebrauchen. Aufgrund der steigenden Anzahl an Nicht- bzw. Schlecht-schwimmern an den Grundschulen ist uns die Förderung der Schwimmfähigkeit in dieser Altersgruppe sehr wichtig. Besonders betroffen sind hier auch finanziell schwächere Familien und vor allem Flüchtlingskinder.
Über die Verteilung der Spenden entscheiden alle Internetnutzer und eine offizielle Fachjury. Das heißt, Ihr könnt mit abstimmen und uns helfen, zu den glücklichen Spendenempfängern zu gehören. Über den Link https://www.ksk-koeln.de/wirfuerdieregion/startseite
kommt Ihr zur Infoseite der Aktion.

Liebe Schwimmfreunde,

dieses Jahr veranstaltet der BSC68 gemeinsam mit dem ASC Gummersbach die Bergischen Meisterschaften.
Die Veranstaltung findet am Samstag, den 14., sowie Sonntag den 15. April im Hallenbad Derschlag statt.
Startberechtigt sind Athleten der Jahrgänge 2009 und älter.

Die Ausschreibung und das Meldeergebnis sind jetzt online! 

Freitag, 06 April 2018 11:37

Ostertrainingslager Wipperfürth 2018

Am 25.03.2018 machten sich insgesamt 26 Kinder und Jugendliche der Wettkampfmannschaften 1 und 2 für eine Woche mit ihren Trainern Ute Heider, Ulla Sienz, Ronja Schönbein, Marvin Kammer und Tillmann Josifek auf den Weg ins Ostertrainingslager nach Wipperfürth. Nachdem die Zimmer bezogen und die Schwimmtaschen gepackt waren, ging es los zur ersten Trainingseinheit in das Walter-Leo-Schmitz Bad. Nach dem Training gab es ein leckeres, reichhaltiges Abendessen in der Jugendherberge. Danach wurde gespielt, gelesen und die ersten kleinen “Streiche“ gespielt. Im Laufe der nächsten Tage wurde 2x täglich fleißig 2 Stunden im Wasser und zusätzlich an Land trainiert. Dies war ausreichend Zeit, um die Ausdauer und Schwimmtechnik zu verbessern. Die Kinder freuten sich im Anschluss an das Training immer über das abwechslungsreiche und schmackhafte Mittag- bzw. Abendessen, das das Jugendherbergsteam um die Leiterin Frau Mertesacker zubereitet hatte. Neben dem anstrengenden Training hatten die Schwimmerinnen und Schwimmer natürlich auch Freizeit, in der sie Fußball auf dem Kleinspielfeld spielten, Musik hörten oder sich in ihren Zimmern beschäftigten. Dienstag und Mittwoch gab es jeweils einen Filmabend für Groß und Klein, bei welchen die mitgebrachten Süßigkeiten vernichtet wurden. Am Donnerstag konnten mit Monika Traumfänger und Pappküken gebastelt werden. Außerdem machten die Gruppen mit ihren Trainern einen Stadtbummel nach Wipperfürth, um kleine Einkäufe zu erledigen und ein Eis zu essen.

Bevor es in die wohlverdienten Schulferien und die damit verbundenen Trainingslager in Lloret de Mar, Fuerteventura und Hennef geht, reisten 10 Aktive des Bergischen Schwimmclubs 68 Overath/ Rösrath mit einer Auswahlmannschaft des Kader des Schwimmbezirks Mittelrheins zum internationalen Grand Prix nach Seraing in Belgien. Die Aktiven konnten in den verschiedensten Wettkämpfen überzeugen, besonders hervorzuheben Justus Kreimeyer (06) und Lotte Biermann (03), die jeweils die am Nachmittag ausgetragenen Finals für sich gewinnen konnten. Weitere Finalisten, die auf dem Podest standen, und ihre Form unter den vielen ausländischen Vereinen beweisen konnten, waren Philippe Schmitz und Nele Herkenrath (beide 04). Nele freute sich besonders über den 3. Platz über 50m Rücken, da sie damit das Ticket für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften löste. Philippe konnte im Finale der Jahrgänge 2004/2005 seine Sprintfertigkeiten untere Beweis stellen.

Seit 5 Jahren ist das BSC Osterhasenschwimmen im heimischen Badino Overath am letzten Donnerstag vor den Osterferien ein fester Termin im Kalender. Auch in diesem Jahr fanden sich 33 kleine Nachwuchsschwimmerinnen und -schwimmer der Jahrgänge 2009- 2012 mit reichlich Unterstützung ihrer Familien zum diesjährigen Osterhasenschwimmen des BSC 68 am 22.03.2018 in Overath ein. Obwohl das Teilnehmerfeld durch etliche Erkältungen reduziert war, mangelte es den Kindern nicht an Motivation, und die Vorfreude war groß. Um gerade die ganz jungen Kindern nicht zu überfordern, immerhin soll der Spaß im Vordergrund stehen, wurde in jedem Durchgang nur eine Bahn, also 25 Meter, zurückgelegt. Jeder durfte dabei maximal viermal in einem der Wettkämpfe Delfin, Delfin-Beine, Rücken, Rückenbeine, Brust, Brustbeine,  Kraul sowie Kraulbeine starten. Um die Kinder an die ungewohnte und spannende Wettkampfsituation heranzuführen, hatten die Trainerinnen im Vorfeld für jeden Schwimmer die passenden Wettkämpfe festgelegt, in denen sie ihre vielseitigen Techniken unter Beweis stellen konnten. Dank der hervorragenden Vorbereitung der Kinder durch das Trainerteam wurden etliche persönliche Bestzeiten geschwommen und zum Ende der Veranstaltung fand sich jedes Kind mindestens einmal auf dem Siegertreppchen wieder.

Zum Seitenanfang